Vortrag

Gemeinsam eine Vision für das gemeinschaftliche Wohnen entwickeln

Die Entwicklung von gemeinsamen Zielvorstellungen und Werten steht in Wohnprojekten zu Beginn der konkreten Planung. Werte und Zielvorstellungen der Gruppe zeichnen sich idealerweise in der inneren und äußeren Gestaltung des Gebäudes ab. Die innere Organisation, die Programmierung und räumliche Zonierung spiegelt die Wünsche und Vorstellungen von Gemeinschaft und Zusammenleben wider. Menschen sind Experten für die Welt, in der sie leben, sie tun sich jedoch häufig schwer ihre Bedürfnisse miteinander zu verhandeln und in eine bauliche Vorstellungen zu übertragen. Planspiele unterstützen zukünftige Nutzer*Innen bei der Entwicklung und der Verhandlung eines Konzeptes für ihr gewünschtes zukünftiges Wohnen und ggf. auch für das Arbeiten und Kinderbetreuung in Gemeinschaft. Insbesondere in Zeiten großer Veränderungen und Situationen wie etwa einer globalen Pandemie, auf die wir reagieren müssen, sollten wir unser Zusammenleben neu denken, flexibel auf neue Herausforderungen reagieren.

VITA

Dr. Susanne Hofmann

Susanne Hofmann ist Inhaberin des Berliner Architekturbüros die Baupiloten BDA. Die Arbeit der Baupiloten ist sozial engagiert. Die Projekte sind auf Bildungs-, Wohn- und Kulturbauten sowie Quartiersentwicklung unter Anwendung partizipativer Entwurfsmethoden konzentriert. Seit 1996 hatte sie unterschiedliche Gastprofessuren inne (London, Melbourne, Auckland, Sheffield) zurzeit an der TU Braunschweig.

Von 2009 – 2015 vertrat sie die Professur für partizipatives Entwerfen und Konstruieren, Wohnungsbau und Kulturbauten an der TU Berlin. Dort gründete sie 2003 das Studienprojekt „Die Baupiloten“, das sie bis 2013 leitete.

Susanne Hofmann studierte an der TU München und an der AA London Architektur und promovierte 2012 zum Thema „Atmosphäre als partizipative Entwurfsstrategie“ an der TU Berlin.

2013 war sie Stipendiatin der Villa Massimo mit Studienaufenthalten in der Casa Baldi. 2014 erschien ihr Handbuch „PARTIZIPATION MACHT ARCHITEKTUR“ mit Ergebnissen ihrer Forschung und einer Übersicht der unter Teilhabe der Nutzer am architektonischen Entwurf realisierten Bauprojekte ihres Büros.

Hochhaus der Teamplayer, Studierendenwohnen Siegmunds Hof: Die doppelgeschossigen Teamküchen bilden das kommunikative Herz des gemeinschaftlichen Alltags und verbinden jeweils zwei Ebenen, hier das 8. und 9. OG.
Hardturm Auffrischen!, ist ein mehrstufiger Baupiloten Beteiliungsprozess für den Umbau und die Modernisierung der Wohn- und Gewerbesiedlung Hardturm. Im Planspiel “Hardturm beleben” werden direkt am Grundriss Teilbereiche der Planung verhandelt und präzisiert.
Das Schul-Visionenspiel: Ein Werkzeug zur Verhandlung und methodischen Entwicklung von pädagogischen sowie räumlichen Veränderungen